Echte Kreislaufwirtschaft dank 100 % Recyclingfähigkeit

Werner & Mertz, dem Unternehmen hinter Frosch, ist ein weiterer Meilenstein im Rahmen der Recyclat-Initiative für eine echte Kreislaufwirtschaft gelungen: Der weltweit erste vollständig recycelfähige Beutel aus Monomaterial (Polyethylen) mit abnehmbarer Banderole nach den Cradle to Cradle®-Prinzipien.

Das patentierte Beutelkonzept ist das Resultat eines vierjährigen Gemeinschaftsprojekts von Werner & Mertz mit dem globalen Verpackungs- und Papierkonzern Mondi und löst das Problem des Recyclings bedruckter Kunststoffe. Wie? Rund 85% des gesamten Verpackungsmaterials sind unbedruckt. Dadurch lässt sich das Material ohne Qualitätsverlust hochwertig recyceln. Doch auch die restlichen 15%, die bedruckte, hauchdünne Außenfolie, sind vollständig recycelbar, da sie frei von Klebstoffen und Haftvermittlern sind, und so in neue Anwendungen zurückfließen können.

Echte Kreislaufwirtschaft dank 100 % Recyclingfähigkeit
Reduce-Reuse-Recycle

Reduce-Reuse-Recycle

Unser neuer, patentierter Standbodenbeutel ist die erste Verpackung, die vollständig auf die drei Ziele Reduce-Reuse-Recycle einzahlt:

Der Beutel spart im Vergleich zu einer Flasche der gleichen Inhaltsmenge bis zu 70 % an Verpackungsmaterial ein (REDUCE). Dank der Nachfüllpackungen kann die Originalflasche immer wieder aufgefüllt werden (REUSE). Die Frosch-Flaschen bestehen übrigens zu 100 % aus Recyclat (Altplastik) aus haushaltsnahen Sammlungen. Der Beutel kann komplett wiederverwertet werden – das Plastik bleibt also im Kreislauf (RECYCLE).